info

FS-Butler

home

gästebuch

erste schritte

Seite Download

history

forum

programmhilfe

Programmbeschreibung:

  • Es werden auf der Festplatte oder auch auf CD-ROM vorhandene MP3-Files in eine Datenbank eingelesen. Ausgelesen werden die Daten der ID3-Tag's V1 und V2 bzw. des Dateinamens der MP3-Dateien.
     
  • Durch vielfältige Sortier- und Auswertungsmethoden  kann aus Tausenden von Einträgen der Datenbank innerhalb von Sekunden der richtige Titel zum Abspielen oder zum Zufügen einer Playliste heraus gesucht werden.
     
  • Nach dem Einlesen der Daten nicht vergessen, durch einen Klick mit der rechten Maustaste auf die Tabellen das reichhaltige Kontextmenü aufzurufen.
     
  • Die ID3-Tags können natürlich auch editiert werden.

Systemvoraussetzungen:

  • Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8
  • mindestens 1024 x 768 Bildpunkte.
  • Winamp 5.xx

Zu Winamp:

  • es muss auf jeden Fall Winamp installiert sein.
    Siehe auch: http://www.beisler-software.de/help/html/body_faq.html
  • Außerdem wird bei gestartetem RADIOandDJ das Winamp - Ausgabe - Plugin "DirectSound Output" eingestellt. Dazu muss auch die Datei "out_ds.dll" im Plugin - Verzeichnis von Winamp vorhanden sein.

Zum Update bzw. zur BDE:

  • Sie sollten zuerst versuchen, RADIOandDJ mit der Borland Database Engine (BDE) zu installieren.
    Falls bei Ihnen durch ein anderes Programm oder durch eine frühere Version von RADIOandDJ die BDE schon auf dem Rechner ist, reicht auf jeden Fall die Variante ohne BDE.

Installation:

  • Nach dem Download finden Sie die Datei im Downloadverzeichnis Ihres Browsers. Durch Anklicken dieser Datei z.B. im Explorer wird die Installation gestartet.

Allgemeine Hinweise:

  • beim Speichern der ID3-Tags in die Mp3-Dateien wird nur noch das ID3-Tag v2 verwendet (Ausnahme: Cue-Punkte und Introtime werden im Kommentarfeld des ID3-Tags v1 abgelegt).
  • es können über das “ Eigenschaften - Fenster ”  von jeder Stelle aus die ID3-Tags verändert werden.
  • durch den Wechsel von den ID3-Tags v1 auf die Tags v2 stand ich vor folgendem Problem:
  • angenommen, Sie haben jahrelang Ihre Mp3-Files mit RADIOandDJ oder einem anderem Programm gepflegt. Dann werden Sie sicher Ihre Ordnung in der Datenbank und natürlich auch in den ID3-Tags v1 haben und diese Ordnung auch gern behalten wollen.
    Wenn Sie jetzt beim Einlesen in die Datenbank als Priorität  ID3 v2 -> ID3 v1 -> Dateiname einstellen, dann erscheinen vielleicht in der Datenbank aus den Tags v2 Einträge, die veraltet sind und Sie gar nicht haben wollen.
    Andererseits, bei der Einstellung ID3 v1 -> ID3 v2 -> Dateiname erhalten Sie aus den neuen Zusatzfeldern ( Komponist, Encoder, Link, Sprache ) dann sicher gar keine Daten.
    Sie können deshalb beim ersten Einlesen den Button “ Erweitert “ anklicken.
    Jetzt haben Sie die Möglichkeit, bei verschiedenen Feldern auszuwählen, aus welchem Tags die Daten gelesen werden sollen.
  • die Felder in der Datenbank sind jetzt 80 Zeichen lang, das Kommentarfeld fasst sogar 255 Zeichen.

RADIOandDJ wurde auch durch viele Ideen, Tipps und Hinweisen von Benutzern zu dem, was es heute ist. Dafür möchte ich mich bedanken.

Besonders hervorheben möchte ich noch:

Rüdiger Schwoon von Radio Ostfriesland
und natürlich Andy, der immer die aufwändige Hilfe-Datei erstellt .....

Zum Betreiber vom Gästebuch und Forum:

Betreiber Forum

(das alte Forum wird nicht mehr unterstützt)

Copyright ©2001-2014 Jürgen Beisler

RADIOandDJ und FS-Butler darf sowohl im privaten als auch im kommerziellen Umfeld ohne Bezahlung eingesetzt werden, solange die folgende Einschränkung beachtet wird:

DER AUTOR ÜBERNIMMT KEINERLEI GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE SOFTWARE. IRGENDEINE HAFTUNG DES AUTORS FÜR IM ZUSAMMENHANG MIT DER SOFTWARE AUFTRETENDE SCHÄDEN, GLEICH WELCHER ART, INSBESONDERE FÜR DATENVERLUSTE UND DIE KOSTEN FÜR DIE WIEDERBESCHAFFUNG VON DATEN WIRD HIERMIT AUSDRÜCKLICH AUSGESCHLOSSEN.

RADIOandDJ und FS-Butler darf auf kommerziellem und nichtkommerziellem Weg frei verteilt werden, falls die Verteilung in Form der zum Download vorliegenden selbstextrahierenden Setup-Datei erfolgt.

Shareware-Händler, Online-Dienste, Zeitschriften und vergleichbare Dienste dürfen die Software gerne verbreiten. Das schließt auch Software-Sammlungen auf CD-ROM ein.

Dieser Lizenzvertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für den Fall, dass Bestimmungen dieses Lizenzvertrages ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, so berührt diese die Wirksamkeit der übrigen Bestimmung nicht. Die unwirksame Bestimmung ist vielmehr durch eine solche zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.